Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Schuhe

Optimale Golfschuhe für ein geringes Handicap


 

Der Golfsport ist komplex und stellt hohe Anforderungen an das Schuhwerk. Golfschuhe müssen zwei völlig unterschiedliche Bewegungen unterstützen. So gehen Hobby- und Profi-Golfer auf 18-Loch-Golfplätzen weite Strecken. Die geradlinige Bewegung erfordert von der Schuhsohle Grip und Flexibilität. Ganz anders sieht es beim Schwung aus. Hier muss der Schuh Stabilität bieten. Ein funktionaler und bequemer Schuh vereint beiden Faktoren miteinander.


 

Stabieler Stand beim Spiel durch Sohle und Oberschuh


 

Oberschuh, Innen- und Außensohle erfüllen verschiedene Funktionen. Der Oberschuh gibt dem Fuß Stabilität, Komfort und schützt vor Feuchtigkeit. Dabei entscheiden Sie als Golfer: wasserdicht oder wasserfeste Schuhe. Die Sohle muss zudem Traktion und Flexibilität gewährleisten. Eine optimale Außensohle sichert Rotation vorn, Stabilität in der Mitte und Haltbarkeit im stark beanspruchten hinteren Bereich. Die Innensohle unterstützt den stabilen Halt während des Schwungs. Je hochwertiger die Schuhsohle, umso besser ist die Verbindung zum Boden.


 

Verschiedene Materialien für jeden Anspruch


 

Das Premiummaterial für Schuhe ist Leder. Es eignet sich für jede Jahreszeit, ist atmungsaktiv und komfortabel. Ecco verwendet beispielsweise sein selbst hergestelltes, hochwertiges Yak-Leder. Die Schuhindustrie verwendet zudem gern pflegeleichtes Synthetik wie Polyester oder Mesh-Gewebe. Innensohlen sind oft aus leichtem, gut dämpfendem Phylon oder Polyurethan. Wasserdichte Schuhe bestehen aus GoreTex, das zu 100 Prozent vor Feuchtigkeit schützt.


 

Spikes, Noppen oder Hybrid


 

Spikes unter der Sohle sind bei Golfern beliebt. Sie geben selbst auf rutschigem Untergrund sicheren Halt. Meist kommen Softspikes zum Einsatz, da sie leichter sind und den Rasen schonen. Eine Alternative ist die weichere Noppensohle. Niedrige Noppen setzt NIKE mit seiner Free-Technologie ein. Sie bietet das Gefühl, barfuß zu gehen. Dennoch hat der Golfer eine gute Kraftübertragung im Durchschwung und einen stabilen Stand. Einen anderen Weg geht Ecco mit seinem Hybrid 3-Schuh. Die TRI-FI-GRIP-Sohle ersetzt mit ihren drei Zonen Spikes und Noppen. Sie ist für den Golfplatz und Alltag konzipiert.


 

Schnürschuhe oder BOA-System


 

Klassische Golfschuhe haben seit jeher Schnürsenkel. Einige Hersteller wie FootJoy oder Adidas verwenden gern das BOA-System. Es ermöglicht eine schnelle Schnürung durch ein Drehrad. Der US-amerikanische Hersteller Skechers bietet unkonventionelle Schlupfschuhe für Golfer.


 

Die richtige Passform


 

Bei aller Funktionalität müssen Golfschuhe perfekt sitzen. Finden Sie heraus, welcher Golfschuh zu Ihnen passt. Wir führen Damenschuhe und Herrenschuhe von Markenherstellern in unserem Onlineshop und in unseren Filialen. Sie sind sich nicht sicher, welcher Golfschuh geeignet ist? Unser Fachpersonal berät Sie gerne.